Aktuell

Digitaltag 2017: Siegervideo Sek 1: go future

Herzliche Gratulation der Sekundarklasse 3d aus Emmen, Schulhaus Erlen

Der 90 Sekundenclip entstand im Zusammenhang mit dem Wettbewerb von Digitalswitzerland. «Go future» zeigt vier Beispiele zum Thema «Smartphones, Apps, Roboter & Co – wie beeinflussen sie meinen Schulalltag, meine Zukunft, mein Leben».

  1. Im Sport (12-Minuten-Lauf) misst eine digitale Uhr den Puls, die Leistung des Schülers, speichert die Daten und gibt ihm und der Lehrperson eine Rückmeldung.
  2. Via «Brillen-Beamer» kommunizieren Schülerinnen und Schülern mit anderen Jugendlichen aus der ganzen Welt.
  3. Interaktive Wandtafeln, individuelle Multi-Touch-Bücher, dynamische-Geometrie-Softwareaus und «augmented reality»werden individuell angewendet und Lernmaterial wird selber produziert.
  4. Die technisch aufwändige vierte Szene zeigt mit dem Hologramm einen digitalen Arbeitstisch der Zukunft.

Intro und Outro zeigen dem Betrachter, dass die Zukunft keine leblose Schule sein wird (Mannequin Challenge). Vielmehr soll Spass, Freude und Zusammenarbeit im Zentrum der Schule stehen. Das «Wegbeamen» der Lernenden soll die Verschmelzung von Realität und Science-Fiction darstellen.

Nicht prämiert, aber auch unbedingt sehenswert: Zeit change

Videoclip der Parallelklasse Sekundarklasse 3e aus Emmen, Schulhaus Erlen

Dieser 90 Sekundenclip zeigt Veränderungen in der Schule in den letzten Jahren und die vermehrte Überwachung und Kontrolle via «Internet of things» der Schülerinnen und Schüler.